Ein steiniger Weg

Autorin: Sandra, 37 Jahre

Ich heiße Sandra, bin 37 Jahre alt und mein langer Weg zum Outing begann in meiner Jugend.
Meine damals beste Freundin und ich waren wie Zwillinge – Sie war immer etwas Besonderes für mich und wie man das unter Teenies macht, schläft man auch mal beieinander. Wir hatten Spaß, lachten und kamen uns dann irgendwie näher…..
Warum auch immer hatte sich das aber nicht zu mehr als einer Freundschaft entwickelt und so waren wir bald wieder auf der „Suche“ nach Jungs und verbrachten -immer mit einer speziellen Bindung- eine schöne Jugend zusammen.
Ich hatte ein paar Männer, mein erstes Mal mit einem Mann mit 15. Lernte meinen Mann mit 19 kennen und heiratete ihn 2008 nach 5 Jahren Beziehung. Bis zur Hochzeit wollten wir Kinder, waren soweit ein gutes Team…..
Dann kam die Wende….ich distanzierte mich immer mehr, konnte ihn nicht mehr ansehen, wenn er nackt aus dem Bad kam….ekelte mich und so hatten wir bis zur Scheidung 2016 keinen Sex mehr nach der Hochzeit. Ich konnte einfach nicht.
Ich dachte immer, dass das an mir und meiner Psyche liegt (u.a. Trauma), habe mich selbst gehasst und mir ging es immer schlechter….
Ein Punkt, der mich immer wunderte war, dass ich beim Sex und bei Selbstbefriedigung immer an Frauen denken musste….ich fragte mich schon immer warum.
Dann hatte sich mein Mann getrennt, 2016 dann die Scheidung….ich musste mir eingestehen, dass ich wieder Hilfe brauche…ich dachte nur noch an Suizid….ging stationär in Therapie.

Ich arbeitete an mir, kämpfte mich zurück und entdeckte mit neuer Energie, dass ich mich sehr zu Frauen hingezogen fühlte….ich fing an mit einer Dame zu schreiben….lernte bald darauf meine erste richtige Freundin kennen und wir trafen uns….küssten uns…..kamen uns näher….hatten Sex…..
Und ich habe mich das erste Mal im Leben frei und wohl in mir und mit der anderen Person gefühlt….es war ein wahnsinnig tolles Gefühl.

Da war ich 33 Jahre alt…..ich habe rückblickend inzwischen gemerkt, dass ich nicht bi sondern immer schon lesbisch bin. Warum ich dann mit Männern intim war und sogar verheiratet?
Weil es der „Rahmen“ nicht anders hergab….meine Familie hätte mich noch mehr zum Außenseiter und schwarzen Schaf der Familie gemacht….ich hatte nicht den Mut in jungen Jahren dazu zu stehen….

Bei meinem Outing 2016 meinte mein Opa nur „Früher hätten Sie solche wie dich vergast.“

Inzwischen lebe ich ausschließlich lesbisch, kann mir bei Gott keinen Mann mehr vorstellen und habe persönlich eine enorme Entwicklung gemacht.
Der Kontakt zu meiner Familie ist fast komplett abgebrochen…..

…..aber ich bin frei und glücklich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code